Die Welt dreht sich weiter
oder

Nach dem Kurs ist vor dem Kurs

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr treffen wir uns wieder jeden ersten Montag im Monat um 20:00 Uhr zum Gespräch über dies und jenes in der Gaststätte Hofgarten, Am Hofgarten, Aschaffenburg. Die Termine sind:

      Montag, 13. März 2017
      Montag, 03. April 2017 - Generalversammlung Förderkreis Sonnenuhr, 19:00, Omas Kochtopf
      Montag, 08. Mai 2017
      Montag, 12. Juni 2017
      Montag, 03. Juli 2017
      Montag, 07. August  2017
      Montag, 04. September 2017  - Vorbereitung Tag des offenen Denkmals

      10. September - Sonnenuhrtag auf dem Theaterplatz
      Am 02. Oktober beginnt der neue Kurs in der VHS

Sondertermine:
 

Universitätsbund Würzburg - Hochschulwochen. Weitere Informationen siehe www.vhs-aschaffenburg.de

Der Abend ist das, was wir daraus machen.

 

 

 

 

09.10.2017

19:00-20:30

Wie der Kosmos entstand - Simulationen am Superrechner

Wie packt man unser Wissen über das frühe Universum in einen Rechner? Der Lehrstuhlinhaber für Mathematik an der Uni Würzburg zeigt, wie mit Hilfe von Supercomputer-Simulationen die Entwicklung des Universums bis hin zur Entstehung neuer Galaxien zu sehen ist. Mit diesem Vortrag werden unsere diesjährigen Hochschulwochen mit dem Thema Astronomie und Weltraum eröffnet.

06.11.2017

19:00-21:30

Licht und Schatten bei Weltraummissionen

Weltraummissionen sind ein Beispiel für Spitzentechnologien und Zusammenarbeit,
aber auch diese Branche hat ihre Schattenseiten, wovon keiner spricht...
Der Referent, Lehrstuhlinhaber für Informationstechnik für Luft- und Raumfahrt an der Universität Würzburg, wird von beiden Seiten erzählen, ganz besonders, was geschehen muss,
damit solche riskante Missionen, die in die Ungewissheit fliegen, doch gelingen.

13.11.2017

19:00-21.30

Schwarze Löcher und Gravitationswellen

Auch 101 Jahre nach der Erstveröffentlichung durch Albert Einstein zur Jahreswende 1915/ 1916 ist die Allgemeine Relativitätstheorie weiterhin eine tragende Säule im Gebäude der modernen Physik und bietet viele spannende Forschungsthemen.
2015 gelang erstmals die direkte Beobachtung einer weiteren Implikation der Allgemeinen Relatiitätstheorie: Gravitationswellen aus der Verschmelzung von zwei Schwarzen Löchern. In seinem Vortrag stellt Dr. Dominik Elsässer neben den Eigenschaften von Schwarzen Löchern im Kosmos und ersten Ausblicken durch das völlig neue "Fenster" der Gravitationswellen-Astronomie auch die Beiträge der Würzburger Astronomen zur Identifikation von Gravitationswellen-Quellen vor

20.11.2017

19:00-21:30

Neue Blicke auf das unsichtbare Universum

Über Jahrtausende hinweg war der Anblick des gestirnten Nachthimmels und der Milchstraße eine fundamentale Naturerfahrung für die Menschheit. Erst in den vergangenen wenigen Jahrzehnten konnte die moderne Astrophysik Beobachtungsmöglichkeiten auch für den nicht-sichtbaren Teil des Spektrums erschließen. Diese Teleskope ermöglichen einen völlig neuartigen Blick auf das bisher unsichtbare Universum, auf das explosive Ende von Sternen und in die unmittelbare Umgebung Schwarzer Löcher. In diesem Vortrag soll es um Zukunftsprojekte in diesem Bereich der Astronomie gehen, an denen auch Astronominnen und Astronomen der Universität Würzburg führend beteiligt sind.

29.01.2018

19:00-20:30

Mission GAIA - die neue Vermessung des Himmels
Prof. Dr. Bruno Deiss | vhs-Haus, Saal | Luitpoldstr. 2 | 5,00 €

Seit etwa vier Jahren führt das europäische Weltraum-Teleskop GAIA eine "Volkszählung" der besonderen Art durch: Helligkeit, Position und Geschwindigkeit von einer Milliarde Sternen, von Supernovaexplosionen, von fremden Planeten und anderen kosmischen Objekten werden in einer bislang unerreichten Präzision vermessen. Erste Ergebnisse liegen nun vor. Sie zeigen schon jetzt, dass die zu erwartende Gesamtschau der Daten unsere Kenntnis von der Milchstraße - unserer Heimatgalaxie - revolutionieren wird. Hat unsere große Galaxis viele kleine Zwerggalaxien "verschluckt"?