Aktuell 21/22

Wintersemester 2021/22

Der Kurs kann bei der VHS Aschaffenburg online gebucht werden. Ob der Kurs aufgrund der dann aktuellen Coronalage als Präsenzkurs oder mit Videokonferenzen stattfindet wird sich zeigen:

Astronomie - eine Reise durch Raum und Zeit

Kursnummer: 140110
Dozenten: Siegfried Müller, Eberhard Maschik
erster Termin: Montag, 11.10.2021, 18:30–20:00 Uhr
letzter Termin: Montag, 06.12.2021, 18:30–20:00 Uhr
Gebühr47,00 EUR
Ort: FOS / BOS; Raum 2.09, Ottostr. 3, 63741 Aschaffenburg

Wir starten neu mit einer schrittweisen Einführung in die Himmelsbeobachtung: Zuerst mit dem blosen Auge, dann mit dem Fernglas und als Höhepunkt mit unserem Teleskop Celestron 6. Dazu werden keine Vorkenntnisse benötigt, das Material (Sternkarten, Jahrbücher etc.) wird im Kurs ausführlich diskutiert.
Daneben erörtern wir verschiedene Themen aus der Astronomie, bei denen wir gerne Ihre Wünsche und Anregungen berücksichtigen.

 

 2020/21

Wintersemester 2020/21

Der Präsenzkurs in der VHS fiel aus.

Statt dessen führten wir sehr erfolgreich Videokonferenzen durch, an denen jeder Interessierte teilnehmen konnte. Die Beteiligung war überaus erfolgreich.

Bei jedem Videokonferenztermin wurde von Herrn Maschik eine Begehung der aktuellen Geschehnisse am Sternenhimmel mit einem Planetariumprogramm durchgeführt. Eine Beobachtung mit dem Teleskop war aufgrund der Coronasituation nicht möglich.

Die weiteren Themen waren:

    Der Wolf und die sieben Geißlein - Herr Müller
    Der Hase und der Igel - Herr Müller
    Eine Reise zum Mars mit Rückkehr - Herr Müller
    Die Entweichgeschwindigkeit - Herr Müller
    Das Sternbild Orion - Herr Müller
    Gravitationswellen - Herr Hain
    Entfernungen im Kosmos - Herr Müller
    Die 2. kosmische Geschwindigkeit - Herr Müller
    Bestimmung der Mondberghöhen - Herr Müller
    Multiversum - Herr Maschik
    Eine Einführung in die Satellitennavigation - Herr Zecha
    Biografie Caroline Herschel - Frau Amrehn
    Die Entdeckung des Uranus - Frau Amrehn
     

 

 

Beobachtungspunkt

Zum Beobachten fahren wir von Aschaffenburg Richtung Obernau
Achtung:
Nachts ist die Abzweigung zur Unterführung Richtung Schweinheim schwer zu erkennen.

 

Unbenannt2